Hilfsnavigation
Quickmenu
Volltextsuche
Seiteninhalt

Förderfähig sind Maßnahmen zur Schaffung von altengerechten Miet- oder Genossenschaftswohnungen mit Betreuungsangebot, wenn

  • angemessene Wohnungsgrößen für Ein-Personenhaushalte (bis unter 50 m²) und für Zwei-Personenhaushalte (ab 50 m² ) geplant sind,
  • die zuwendungsfähigen Ausgaben der baulichen Maßnahme die festgelegten Mindestkosten erreichen,
  • der Wohnraum barrierefrei hergestellt wird und den sonstigen technischen und ökologischen Förderungsbestimmungen der Modernisierungsrichtlinien genügt,
  • der Wohnraum im engen räumlichen Zusammenhang (fußläufige Erreichbarkeit) mit Sozialeinrichtungen und Dienstleistungsangeboten geeigneter Betreiber sowie Versorgungseinrichtungen des täglichen Bedarfs gelegen ist und
  • den mit den künftigen Mietern vertraglich zu vereinbarenden Betreuungsleistungen ein sozialverträgliches Betreuungskonzept zu Grunde liegt.

Antragsberechtigt sind Eigentümer (Erbbauberechtigte stehen dem Eigentümer gleich), deren Grundstücke in Mecklenburg-Vorpommern mit Miet- oder Genossenschaftswohnungen bebaut sind.