Hilfsnavigation
Seiteninhalt

 
   

Die Ossis von Namibia

Dokumentarfilm von Klaus-Dieter Gralow, Roger Pitann und Hans Thull Dorfkirche Zurow

14.09.2017
19:00 Uhr
Eintritt ist frei. Um Spenden zur Erhaltung der Kirche wird gebeten.
Förderverein der Kirche Zurow

Filmabend am 14.09.2017 um 19:00 Uhr in der Dorfkirche Zurow

Am 14.September 2017 lädt der Förderverein der Kirche Zurow zu einem besonderen Filmerlebnis ein.

Die Ossis von Namibia
Dokumentarfilm von Klaus-Dieter Gralow, Roger Pitann und Hans Thull,

Der Museologe, Archäologe und Filmemacher Klaus-Dieter Gralow wird anwesend sein und im Anschluss für Fragen und Diskussionen zur Verfügung stehen.

Der Film erzählt die spektakuläre Geschichte der sogenannten DDR-Kinder aus Namibia, die ihren Anfang nach massiven südafrikanischen Luftangriffen auf Flüchtlingslager der SWAPO im Süden Angolas nimmt. In deren Folgen kamen insgesamt 420 Kriegswaisen und Funktionärskinder von 1979 bis zur politischen Wende 1989 in die sozialistische DDR, nach Mecklenburg in das zum Kinderheim umgebaute Gutshaus in Bellin bei Güstrow.
Achtzehn Jahre nach dem abrupten Ende ihrer Schulzeit erzählen die „Ossis“, wie sie sich selber nennen, von ihrem erzwungenen Neuanfang in Namibia. Politiker, Lehrer und Pflegeeltern schildern einige der Hintergründe.
Im Mittelpunkt für die „Ossis“ steht bis heute die Frage nach ihrer wahren Heimat und nach ihrer geistigen Wurzeln. Der Film fragt nach Träumen, Chancen und Eliten und findet ein völlig unerwartetes Erbe der DDR.
Beide Länder befanden sich in den Jahren 1989/90 in einem politischen Umbruch. Namibia wurde als letzter afrikanischer Staat unter der Aufsicht der UNO in die Unabhängigkeit entlassen und in Deutschland vollzog sich die Wiedervereinigung. Bisher unveröffentlichte historische Filmquellen aus Namibia und aus der DDR aus diesen Jahren lassen den Film zu einem Geschichtsdokument ganz besonderer Art werden.

Eintritt ist frei. Um Spenden zur Erhaltung der Kirche wird gebeten.

Kontakt

Veranstaltungszentrale
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-1323
Fax: 03841 282977
E-Mail oder Kontaktformular