Hilfsnavigation
Seiteninhalt

 
   

Rosa-Luxenburg-Stiftung

Konstruieren statt Konsumieren mit Van Bo le Mentzel gemeinsam mit der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar im Rahmen der Interkulturellen Woche 2017

27.09.2017
18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Fachhochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung
Philipp-Müller-Straße
23966 Wismar
Karte anzeigen

Telefon: 03841 753-0
www.hs-wismar.de
Adresse exportieren

Im Rahmen der Interkulturellen Woche in Wismar wird der Architekt Van Bo le Mentzel (Berlin), in einer öffentlichen Veranstaltung an der Hochschule Wismar am Mittwoch, 27. September 2017 zum Thema "Konstruieren statt Konsumieren" sprechen. Die Gemeinschaftsveranstaltung der Fakultät Gestaltung der Hochschule Wismar und der Rosa-Luxenburg-Stiftung beginnt um 18.00 Uhr und findet im Haus 7a, Raum 1.106, statt.

Für den Referenten laotischer Herkunft ist Wohnen kein reines Designthema. Ihm ist wichtig, dass sein Do-it-yourself-Projekt sozialkritisch diskutiert wird, deshalb benannte er es mit dem für ihn asozialsten Wort Deutschlands : Hartz IV. Sein Anliegen ist, Menschen mit geringem Einkommen zu ermuntern, kreativ zu sein und stilistisch ansprechende Möbel mit geringem finanziellem Aufwand selbst zu bauen. Dafür entwickelte er eine Reihe von puristischen, an der klassischen Moderne orientierten Bauplänen für unterschiedliche, oft multifunktionale Möbel vom 10-Euro-Hocker bis zum 100-Euro-Tiny House, die man unter http://hartzvimoebel.de kostenlos anfordern kann.

Kontakt

Veranstaltungszentrale
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-1323
Fax: 03841 282977
E-Mail oder Kontaktformular