Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Dienstleistungen A-Z

A B CD E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZ Alle

Fahrerlaubnis - Verlängerung Fahrerlaubnis der Klassen C1 und C1E

Allgemeine Informationen

Mit der Ersterteilung der nach dem 1. Januar 1999 erworbenen Fahrerlaubnis der Klassen C1 und C1E wird diese bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres erteilt. Nach Vollendung des 45. Lebensjahres erhält die Inhaberin/der Inhaber dieser Fahrerlaubnisse diese befristet für fünf Jahre. Um weiterhin im Besitz dieser Fahrerlaubnisse zu bleiben, muss die Inhaberin/der Inhaber rechtzeitig vor Ablauf der Befristung und unter Beifügen einer ärztlichen Bescheinigung das Fehlen von Erkrankungen, die die Eignung oder bedingte Eignung ausschließen (Muster siehe Anlage 5 zur FeV), sowie ihr/sein Sehvermögen mittels eines augenärztlichen Zeugnisses (Anlage 6 zur FeV) belegen und die Verlängerung ihrer/seiner Fahrerlaubnis beantragen. Inhaber/innen einer bis zum 31. Dezember 1998 erteilten Fahrerlaubnis der Klasse 3-alt oder einer entsprechenden Fahrerlaubnis brauchen sich keinen ärztlichen Untersuchungen zu unterziehen, soweit sie keine in Klasse CE fallende Fahrzeugkombination führen. Sofern sie den Besitzstand CE79 (C1E > 12000 kg, L < 3) behalten möchten, unterliegen sie den Befristungen und Untersuchungen der Klassen C und CE.

Rechtsgrundlagen

  • Straßenverkehrsgesetz
  • Verordnung über die Zulassung von Personen zum Straßenverkehr (Fahrerlaubnis-Verordnung - FeV),
  • Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt)

 

Erforderliche Unterlagen

  • Antrag auf Verlängerung der Fahrerlaubnisklassen, in dem Familiennamen, Geburtsnamen, sonstige frühere Namen, Vornamen, Ordens- und Künstlernamen, Doktorgrad, Geschlecht, Tag und Ort der Geburt sowie Anschrift angegeben werden,
  • ein aktuelles biometrisches Lichtbild,
  • ein amtlicher Nachweis über Ort und Tag der Geburt, bspw. Personalausweis oder Reisepass,
  • gegebenenfalls Meldebescheinigung,
  • ein Nachweis über die bisherige inländische Fahrerlaubnis (Scheckkartenführerschein),
  • gegebenenfalls ein ausländischer Führerschein,
  • augenärztliches Zeugnis/Gutachten (darf nicht älter als 2 Jahre sein),
  • ärztliche Bescheinigung (darf nicht älter als 1 Jahr sein),
  • Erklärung, ob die Bewerberin/der Bewerber eine Fahrerlaubnis aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum - auch aus der Bundesrepublik Deutschland - besitzt oder besessen hat oder ob er sie bei einer anderen Behörde eines solchen Staates beantragt hat.

 

Kosten

Die Gebühren legt die jeweilige Fahrerlaubnisbehörde nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) fest. Es fallen ggf. folgende Gebühren an:

  • Prüfung eines Antrags auf Erteilung, Erweiterung oder Verlängerung einer Fahrerlaubnis (Gebühren-Nummer 201 der Anlage zur GebOSt): 5,10 Euro
  • Prüfung eines Antrags auf Erteilung des Rechts, von einer ausländischen Fahrerlaubnis im Inland Gebrauch zu machen (Gebühren-Nummer 201 der Anlage zur GebOSt): 5,10 Euro
  • Verlängerung einer Fahrerlaubnis (Gebühren-Nummer 202.1 der Anlage zur GebOSt) und Ausfertigung des Führerscheins: 33,20 Euro
  • bei anlassbezogener Eignungsbegutachtung zusätzlich 10,20 bis 35,80 Euro

Fristen

Die Verlängerung sollte rechtzeitig, ca. 6 - 8 Wochen vor Ablauf der Geltungsdauer der Fahrerlaubnis beantragt werden.

Voraussetzungen

Die Inhaberin/der Inhaber hat ihren/seinen ordentlichen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland und ist im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der zur Verlängerung beantragten Fahrerlaubnisklassen. Die Antragstellende/der Antragstellende erfüllt die an eine solche Fahrerlaubnisklasse zu stellenden körperlichen und geistigen Anforderungen, sie oder er haben nicht erheblich oder nicht wiederholt gegen verkehrsrechtliche Vorschriften oder gegen Strafgesetze verstoßen. Und es liegen der Fahrerlaubnisbehörde keine Tatsachen vor, die die Annahme rechtfertigen, dass die Voraussetzungen für die Erteilung der Fahrerlaubnis fehlen.

Zuständig

Zulassungsstelle / Führerscheine
Scheuerstraße 2
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-3295
Fax: 03841 251-777-3201
E-Mail oder Kontaktformular

Kontakt

Frau Birgit Ressel
Scheuerstraße 2
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-3295
Fax: 03841 251-777-3201
E-Mail
Frau Evelyn Bruhs
Scheuerstraße 2
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-3296
E-Mail
Frau Gudrun Severin
Scheuerstraße 2
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-3293
E-Mail
Frau Regina Frehse
Scheuerstraße 2
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-3294
E-Mail
Fax: 03841 251-777-3294
Frau Ann-Kathrin Schatz
Scheuerstraße 2
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-3292
E-Mail
Herr Daniel Taschkuhn
Scheuerstraße 2
23966 Wismar
Karte anzeigen
Telefon: 03841 251-3297
E-Mail