Hilfsnavigation
Seiteninhalt
10.11.2017

Umgestaltung des Stadtteilzentrum Kagenmarkt -

Während der Bauzeit kommt es zu Verkehrseinschränkungen

Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 75/09 „Stadtteilzentrum Kagenmarkt“ hat die Hansestadt Wismar die Grundlage für die Umgestaltung des Stadtteils Kagenmarkt geschaffen.
In Zusammenarbeit der Hansestadt Wismar mit dem Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb der Hansestadt Wismar und der Wohnungsbaugesellschaft mbH der Hansestadt Wismar, der Wohnungsgenossenschaft Union Wismar eG und Wismarer Wohnungsgenossenschaft eG wird der 2. Bauabschnitt, 1. Teilbauabschnitt umgesetzt.
Dieser 1. Teilbauabschnitt erstreckt sich von der Prof.-Frege-Str. 13 bis zur Haus Nr. 43. Der Kanalbau in den Nebenanlagen wird bis Haus Nr. 57 durchgeführt.
Die Leitungssysteme zur Schmutz- und Regenwasserentsorgung werden erneuert. Der Neubau erfolgt in den Nebenanlagen in den Trassen der vorhandenen Leitungssysteme.
Die vorhandene Fahrbahn und die Fahrzeugstellplätze bleiben erhalten. Sie werden saniert und mit einer Asphaltbefestigung und neuen Randeinfassungen ausgebaut.
Die Hausvorfelder, Gehwege und Anbindungen der Hauseingänge werden erneuert.

Die Baumaßnahme beginnt in der 46. KW 2017 und wird in der 35. KW 2018 fertiggestellt.

Der Baubereich wird durch eine Einbahnstraßenregelung (Fahrtrichtung von der Gdansker Straße kommend) geregelt. Die Anfahrt zum Parkplatz von „Markant“ ist von der Einbahnstraßenregelung nicht betroffen. Fußläufige Einschränkungen werden über Anliegerinformationen bekanntgegeben.

Die Hansestadt Wismar bittet alle Anwohner und Fahrzeugführer um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und um erhöhte Vorsicht.

Quelle: Bauamt, SG Straßenverwaltung / Bauleitung