Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Kontakt


Standesamt
Rathaus, Am Markt 1
23966 Wismar

Telefon
03841 251-1056 bis 1059

E-Mail

Fax
03841 251-777-1059


Öffnungszeiten - Standesamt -


Montag
8.30 - 12.00 Uhr
Dienstag
08.30 - 12.00 Uhr
14.00 - 15.30 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
08.30 - 12.00 Uhr
14.00 - 17.30 Uhr
Freitag
geöffnet für Eheschließungen
16.05.2014 
Quelle: Standesamt Wismar  

Bankvervbindung:

Zahlungsempfänger:   Hansestadt Wismar

IBAN :                          DE07 1304 0000 0356 1610 00

BIC:                             COBADEFFXXX

Bank:                           Commerzbank AG

Verwendungszweck: 00063002-911-0000, Name

Inhalt

Unterlagen für die Beurkundung eines Sterbefalles




Das Standesamt benötigt zur Beurkundung eines Sterbefalles in der Regel nachstehend aufgeführte Unterlagen. Es wird gebeten, die jeweils in Frage kommenden Urkunden und Dokumente dem Bestatter zur Weiterleitung an das Standesamt mitzugeben. Der Bestatter zeigt dann den Sterbefall beim Standesamt an. Zeigt einer der Hinterbliebenen des Verstorbenen den Sterbefall an, möge er bitte die entsprechenden Unterlagen zum Standesamt mitbringen.
Weitere Informationen zur Anzeigepflicht


Für die Beurkundung eines Sterbefalles benötigt das Standesamt:


  • Totenschein
  • Personalausweis / Pass des Verstorbenen
  • Sterbefallanzeige


Der Sterbefallanzeige sind folgende Unterlagen beizufügen


  • eine Geburtsurkunde
  • ...wenn der Verstorbene verheiratet war:
    • Heiratsurkunde
  • ...wenn der Verstorbene geschieden war:
    • Heiratsurkunde
    • Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk, falls die Scheidung in der Heiratsurkunde  nicht eingetragen ist.
  • ...wenn der Verstorbene verwitwet war:
    • Heiratsurkunde
    • Sterbeurkunde des Ehegatten, falls dessen Sterbefall in der Heiratsurkunde nicht eingetragen ist.

Alle genannten Urkunden und Übersetzungen sind als Originale und nicht in Kopie einzureichen.

In Einzelfällen können weitere Unterlagen notwendig werden.