Bildimpressionen
Head Bild Bürger

Inhalt

Sanierung und Denkmalschutz


In der folgenden Auflistung finden Sie Ansprechpartner und Aufgaben des Bereiches Sanierung und Denkmalschutz.


Sanierungsgebiet


Mit der Sanierungssatzung wurde 1991 die gesamte Altstadt förmlich als Sanierungsgebiet auf einer Gesamtfläche von 68 Hektar festgelegt.

Weitere Informationen zum Sanierungsgebiet


Sanierungskonzept


Bisher hat die Stadtsanierung der Altstadt zu neuem Leben verholfen.
Der Sanierungsfortschritt ist deutlich ablesbar und sichtbar. Eine Vielzahl an Gebäuden ist in den letzten Jahren saniert worden, Straßen, Wege und Plätze sowie Grün- und Freiflächen wurden ebenfalls hergerichtet.

Weitere Informationen zum Sanierungskonzept


Sanierungsplanung / Satzungen


Zusätzlich zu den allgemein gültigen Gesetzmäßigkeiten sind bei Bauvorhaben folgende Satzungen im jeweiligen Stadtgebiet zu berücksichtigen.

Satzungen für die Sanierungs- und Stadtbildpflege


Denkmalschutz


Denkmalschutz und Denkmalpflege müssen wegen ihrer örtlichen Bezogenheit und wegen ihrer herausragenden Bedeutung für die Gestaltung und Entwicklung einer Stadt vorrangig als kommunale Aufgabe angesehen werden. Die Denkmalpflege in den Städten ist der Geschichtlichkeit der Stadt verpflichtet. Ihr Ziel ist es, die historische Bausubstanz und die gewachsene Grundstruktur der Stadt zu erhalten sowie die lokalen geschichtlichen Dimensionen bei der zukünftigen Stadtentwicklung zu veranschaulichen.
 


Welterbegebiet


Die gemeinsame Aufnahme der historischen Altstädte Stralsund und Wismar in die Welterbeliste der UNESCO im Juni 2002 war ein wunderbares Kompliment an unsere Städte, ihre Bürger und die intensive Zusammenarbeit der vergangenen Jahre. Sie bescheinigt den Städten ihren außergewöhnlichen kulturellen Wert, zu dessen Schutz sich beide gemeinsam verpflichtet haben.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite Zwei Städte - ein Erbe.